Biathlon als Abschluss für JO Langlauf

25.03.2014

Spätestens seit Sotschi und den Erfolgen der Schweizerin Selina Gasparin kennt jeder Biathlon.

Von dieser Faszination liess sich auch die JO-Langlaufgruppe Appenzell-Gonten anstecken und reiste zum Saisonabschluss in die Lenzerheide. Dort wurde eine neue Biathlonarena gebaut, welche von Sportbegeisterten benutzt werden kann.

Nach einer kurzen und interessanten Einführung begaben sich die jungen Appenzeller Langläufer auf die Loipe und absolvierten die Langlaufstrecke in der Lenzerheid-Biathlonarena. Das Langlaufen sind sie sich ja gewohnt und dies stellte keine besondere Herausforderung dar. Aber nach der körperlichen Anstrengung und erhöhtem Puls mit dem Luftgewehr zu schiessen und dann auch noch zu treffen,  das war sehr schwer. Erstmals wurde den Appenzellern bewusst, wie klein die Zielscheibe ist. Präzision und Konzentration waren gefordert – und das Herz popperte doch noch wie wild vom Laufen. Trotz dieser grossen Herausforderung war die Begeisterung bei den Kids riesig! Nun werden in Zukunft die Leistungen der Profis sicher noch mehr gewürdigt.
Glücklich und zufrieden machten sich die 28 Jöler zusammen mit den Begleitpersonen und den Coachs Regula Neff und Jan Lämmler wieder auf den Weg ins Appenzellerland. Im Loipenhüttli Gonten wurden Hot-Dogs für die hungrigen Münder serviert und anschliessend konnten beim Lotto coole Preise gewonnen werden. Somit geht die JO-Langlaufsaison 2013/2014 erfolgreich zu Ende.